Tandem Hub für Trafo-Station in Moers mit LTC1045 und GMK5250L

Vor drei Wochen bekam unser Außendienstmitarbeiter Andre Meyering  von unserem Kunden die Aufgabe, eine Trafo-Station in Moers zu stellen.

Bei der ersten Besichtigung vor Ort war klar, dass die beengten Verhältnisse uns vor Herausforderungen stellen. Nach exaktem Aufmaß der Baustelle und Erstellung der Planungsunterlagen durch unsere Technische Zeichnerin Nicole Bröker, hatten wir einen Lösungsweg.

Am Donnerstag war es soweit. Da der LTC1045 beim entladen seine Auslage nicht halten würde, luden wir die Station zuerst vom Tiefbett auf unseren Semi-Aufleger um.

In der Zwischenzeit brachte unser Kranfahrer Steffen Quelle seinen LTC1045 im Baufeld in Position. Nach der Verladung fuhren unsere LKW-Fahrer Dominik Ussat und Michael Kräbber die Station mit Ruhe und Bedacht in die Baustelle.

Nun mussten wir unseren GMK5250L in die Baustelle bringen. Hierbei bewies unser Kranfahrer Sven Schneider viel Feingefühl und brachte den Kran in seine exakte Position. Die Station wurde im Tandem Hub gesetzt.

Dank der einfallsreichen und genauen Vorarbeit und der perfekten Ausführung unseres Teams vor Ort, war es ein erfolgreicher Einsatz.

Wir bedanken uns bei unserem Auftraggeber für das Vertrauen.

Gewusst wie – Treppe durchs Dach geliefert

Im Herbst 2017 erhielt Autokrane Schares die Aufgabe, Treppenelemente in ein fertiggestelltes Gebäude in Leverkusen einzubringen. Die Idee von unserem Auftraggeber die Elemente durch eine Einbringöffnung in der Wand ins Gebäude zu heben, haben wir aus statischen und platztechnischen Gründen schnell verworfen. Die einzige Möglichkeit die unser Außendienstmitarbeiter Andre Meyering sah war, die Elemente durch eine geöffnete Dachfläche ins Gebäude einzubringen und sie mit Hilfe unserer 12 Tonnen Mini-Raupe im Gebäude umzulegen. Hierfür stand uns lediglich eine Dachfensteröffnung von 2,7m x 10,0m zur Verfügung um die bis zu 15,0m langen und 8,0 Tonnen schweren Treppen ins Gebäude einzuheben.

Im Februar 2018 war es dann soweit. Unser 350 Tonnen Kran baute sich außerhalb des Gebäudes auf und die ersten Elemente wurden durch uns angeliefert. Unsere 12 Tonnen Mini-Raupe ging im Gebäude in Position und nahm die von oben eingelassenen Treppenelemente im Tandem-Hub entgegen. Ein sehr erfolgreicher Einsatz dank der guten Vorarbeit unseres Außendienstes und unserer Technischen Zeichnerin Nicole Bröker, sowieso der sehr guten Ausführung unserer Kranfahrer und Einweisern vor Ort.

Wir bedanken uns für das Vertrauen bei unserem Auftraggeber.

500 Tonner setzt Klimaanlage für Postbank Tower in Essen

Nach langer Vorbereitungszeit und Planungsphase war es am letzten Freitag soweit. Unser LTM1500 wurde mit 135 Tonnen Ballast und 91 Meter Wippe an der Kruppstraße in Essen gerüstet. Kein einfaches Unterfangen, da uns zum Rüsten nicht viel Platz zur Verfügung stand. Dank genauer Zeichnungen und unserer kompetenten Mitarbeiter, wurde der Kran schnell gerüstet. Am folgenden Tag wurden dann die 3,5 Tonnen schweren Klimageräte in einer Höhe von 110 Meter gehoben. Somit haben wir dem Postbank Tower zum Abschluss nach drei Jahren Sanierung das Krönchen aufsetzen können.

Schwergewicht in Hamminkeln benötigt Tandem-Hub

Ein riesiger Silo mit 140 Tonnen Nettogewicht, aufgestellt in 32m Höhe. Schon bei der Besichtigung mit der Firma Max Bögl wurde klar, dass dieser Hub nicht von einem Kran gestemmt werden kann. Unsere Technische Zeichnerin Nicole Bröker erstellte eine Zugstudie und verschiedene Zeichnungen. Unser LTM 1500 mit Abspannung und ein AC700, ebenfalls mit Abspannung, sollten es schaffen. Am letzten Mittwoch war es dann soweit und Dank unserer kompetenten Mitarbeiter, war es ein erfolgreicher Tandem-Hub.

Rückbau in Wuppertal

Autokrane Schares Rückbau Brücke Wuppertal

Nach langer Vorbereitung war es nun soweit: der Rückbau der Wupperbrücke in Wuppertal konnte angegangen werden. Oberleitungen der Bahn machten den Abriss schwierig. Mit der Sperrung der Bahnstrecke konnten die Bauarbeiten aber jetzt starten.

Mit einem Rückbaukonzept für mehr Sicherheit und der Freigabe vom Statiker, kam unser LTM 1500-8.1 zum Hub.

Stück für Stück wurde die marode Stahlkonstruktion abgehoben.

Erfolgreicher Tandemhub auf engem Raum

34 Tonnen wiegt die Stahlkonstruktion die jetzt in Bochum positioniert werden musste. Eine Brücke die als Verbindung zwischen dem Knappschaftskrankenhaus Langendreer und dem neuen Tumorzentrum dient. Viel Platz hatten der LTM1200 und der GMK 250L nicht dafür. Doch dank vier Besichtigungstermine mit dem Auftraggeber Baugesellschaft Zabel und einer Zugstudie aus unserer Engineering Abteilung, lief alles sicher und nach Plan. Ein erfolgreicher Tandemhub auch dank unserer kompetenten Mitarbeiter.

 

80 x 80

Hagen im Oktober 2016

Unser 500 mit Abspannung Tonner im Tandemhub mit einem 500 Tonner mit Abspannung
Energiebrücke: 80m lang, 80to schwer, Vormontage 3 teilig mit einem unserer 140 Tonner
Einhub: mit je 29m Lastaufnahme- und Lastablageradius und in unmittelbarer Nähe Hauptbahnhof
Besonderheit: extrem enges Zeitfenster für Auf- und Abbau für den Autokran zwischen den Gleisen Aufbau des 2. Kranes unmittelbar am Umspannwerk (Mindestabstand auch beim Auf- und Abbau, sowie während des Hubvorganges) Baustellenumfeld ermöglicht immer nur 1 Rüstfahrzeug am Kran
Lösung: exakte, detaillierte und dokumentierte Ablaufplanung im Vorfeld; Zeit- und Logistikplan; Baustelle vorab komplett eingemessen, Projekt- und Einsatzleitung vor Ort.